Seit Jahren vom Verband der Automobilindustrie (VDA) entwickelte Standards für die Automobilindustrie dienen heute als Grundlage für die Lieferketten zwischen einem Automobilhersteller und seinen Lieferanten. Heute stellen wir Ihnen VDA 4913 – Datenfernübertragung von Lieferschein- und Transportdaten – vor.

VDA 4913 – Lieferavis

Mit einem Lieferavis kündigt der Lieferant dem Kunden die Lieferung per Advance Shipping Notice (ASN) an. Das bis heute sehr häufig verwendete Format dieser Nachricht ist VDA 4913. Es regelt den elektronischen Datenaustausch (EDI) von Lieferschein- und Transportdaten zwischen Lieferanten und Kunden und dient der schnellen Bereitstellung der Daten als Vorabinformation für den Warenempfänger. Außerdem reduziert das Lieferavis den Erfassungsaufwand und sorgt für die bessere Transparenz des Materialflusses beim Kunden. Das VDA 4913-Standard hat einen einheitlichen Satzaufbau mit einer fixen Länge von 128 Stellen.

Dieses ältere EDI-Format soll nun nach und nach durch das neue Format VDA 4987, veröffentlicht am 31. März 2016, abgelöst werden. VDA 4987 basiert auf der EDIFACT-Nachricht „Global DESADV“ und wurde entwickelt, um gestiegenen Anforderungen der unterschiedlichen Belieferungskonzepten und zunehmender Internationalisierung gerecht zu werden.

Struktur der Satzarten von VDA 4913

711 – (Muss) – Vorsatz Lieferschein- und Transportdaten (1x pro Übertragung)
712 – (Muss) – einmalige Daten des Transports (1x pro Sendung)
713 – (Muss) – einmalige Daten des Lieferscheins (Kopfdaten)
714 – (Muss) – Lieferschein-Positionsdaten
715 – (Kann) – Packmitteldaten
716 – (Kann) – Textdaten zur Position
718 – (Kann) – Produktionsnummerndaten
719 – (Muss) – Nachsatz Lieferschein- und Transportdaten ( 1x pro Übertragung)

Lieferavis im VDA 4913 Format – Beispiel


Die neuesten Blogbeiträge